Energieberatung Wohngebäude

Der Bund förderte die Energiesparberatungen bisher nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort (Vor-Ort-Energieberatung) vom 11.06.2012. Die Richtlinien hierzu wurden 2014 und zuletzt zum 11. Oktober 2017 geändert.

Seit dem 1. Dezember 2017 gibt es nun das Förderprogramm “Energieberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan)“, das trägt zur Umsetzung des energiepolitischen Ziels der Bundesregierung bei und hat zum Ziel bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Eine qualifizierte Energieberatung für Wohngebäude soll Eigentümern einen sinnvollen Weg aufzeigen, wie sie die Energieeffizienz ihres Gebäudes verbessern können.Die energetische Sanierung von Wohngebäuden hat eine Schlüsselfunktion für das Gelingen der Energiewende. Ziel der Förderung ist es, im privaten Bereich Investitionen auszulösen, die den Energiebedarf in Wohngebäuden senken und Umweltbelastungen, insbesondere CO2-Emissionen, vermindern.

Die Kosten für die Energieberatung Wohngebäude werden mit bis zu 800 € für 1-2 Familienhäuser und max. 1100 € für Wohnhäuser mit min. 3 Wohneinheiten (max. 60%) gefördert. Der Antrag hierfür muss vor der Gebäudeaufnahme gestellt werden. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Seite der BAFA sowie auf der  Seite  Unsere Preise

Die Energieberatung für Wohngebäude soll Ihnen helfen, dringend notwendige aber auch erst später geplante Sanierungen Ihres Wohnhauses in einer für Sie wirtschaftlichen aber auch energetisch vernünftigen Weise und Reihenfolge zu planen. Es macht keinen Sinn lediglich die sanierungsbedürftigen Teile in einer für Sie momentan preiswerten Variante einfach nur zu erneuern. Denken Sie an die steigenden Energiekosten – lassen Sie besser vorher prüfen ob und wie Sie Ihre Heizkosten reduzieren können. Vielleicht denken Sie in dem Zusammenhang aber auch an unsere Umwelt, an den CO2 –Ausstoß und an die Erderwärmung. Viele alte Heizungsanlagen tragen durch die meist zu groß bemessenen Anlagen und die viel zu hohen Abgastemperaturen auch dazu bei!

Zum Abschluss unserer Arbeiten erhalten Sie bei der Vor-Ort-Energieberatung einen umfangreichen Beratungsbericht für die Sanierung Ihres Gebäudes in einem Zug. Alternativ haben Sie die Möglichkeit den iSFP, einen individuellen Sanierungsfahrplan zu wählen, der Ihnen in Schritten aufzeigt, wie Ihr Wohnhaus mit einzelnen Maßnahmen innerhalb mehrerer Jahren sinvoll saniert werden kann. Mit dem Bericht oder dem Sanierungs-Fahrplan können dann für die förderfähigen Sanierungsmaßnahmen weitere Zuschüsse beim BAFA oder der Kfw-Bank beantragt werden kann. Die Kfw-Bank unterstützt ihr Vorhaben alternativ auch durch zinsgünstige Kredite.

Der Beratungsbericht zeigt Ihnen im Vergleich den Ist-Zustand Ihres Hauses und verschiedene Sanierungsvarianten. Mit diesem zeigen wir Ihnen wie gut oder schlecht Ihr Gebäude energetisch bewertet wird und welche Folgen die unterschiedlichen Sanierungsmaßnahmen für Ihr Gebäude bzw. den Energieverbrauch haben. Sie erhalten von uns eine neutrale Bewertung Ihrer Immobilie, denn als freischaffende Architekten und Sachverständige arbeiten wir anbieterunabhängig.

Sie sind nicht verpflichtet die Sanierungsmaßnahmen in Teilen oder insgesamt ausführen zu lassen, auch wenn Sie Fördergelder für die Energieberatung für Gebäude in Anspruch genommen haben. (Ausgenommen sind natürlich die Anforderungen der EnEV die auch unabhängig von jeglicher Beratung energetische Maßnahmen zwingend vorschreibt.)

Wenn Sie jedoch sanieren, so müssen diese Arbeiten entsprechend den Anforderungen der EnEV 2014 durchgeführt werden und müssen die dort genannten Mindestanforderungen in vollem Umfang erfüllen. Jeder Handwerker ist verpflichtet Ihnen dies, für sein Gewerk, schriftlich zu bestätigen. Dies gilt übrigens grundsätzlich, egal ob Sie mit oder ohne Fördermittel sanieren!

Dipl. Ing. Barbara Ludwigs
Auf der Höhe 14
53797 Lohmar
(Anfahrt)

Tel.: 02246 / 94 99 531
Handy: 0178 / 6202240
Per E-Mail
Zum Kontaktformular