Energieverbrauch privater Haushalte sinkt

Private Haushalte verbrauchen immer weniger Energie. Im Zeitraum vom Jahr 2000 bis 2011 sank der Energieverbrauch um 17,7%. Vor allem bei Wärme geht der Energieverbrauch zurück. Der Stromverbrauch stagniert dagegen.


Um 25,5% sank der Verbrauch von Öl im Zeitraum 2005 – 2011. Bei Erdgas betrug der Rückgang im selben Zeitraum 20,7%. Dagegen stieg der Verbrauch von Brennholz und Holzpellets in dieser Zeit um 37,6%. Unterm Strich sank der Verbrauch von Energie zum Heizen seit 2005%, trotz der Erhöhung der gesamten Wohnfläche, um 13,4%.
Der Rückgang der Energieträge, wie Öl und Gas ist sicher auch auf die energetische Sanierung von Wohngebäuden zurückzuführen. Dagegen ist der Anstieg bei regenerativen Energien mit den stark gestiegenen Preisen für Öl und Gas zu begründen.

Der gesamte Energieverbrauch ist im Jahr 2012 leicht, um ca. 1%, gestiegen. Dies liegt, nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen, an der kühlen Witterung in der ersten Jahreshälfte 2012. Durch die stark gestiegenen Ölpreise, die fast das ganze Jahr über dem Niveau von 2011 lagen, werden damit bei vielen die Nebenkosten weiter steigen.

Beim Stromverbrauch ist dagegen seit dem Jahr 2005 sogar ein leichter Anstieg von 2,3% zu verzeichnen. Die Geräte verbrauchen zwar immer weniger Strom, jedoch nimmt die Anzahl der Stromgeräte je Haushalt beständig zu.

(Qelle: Modernus)

Dipl. Ing. Barbara Ludwigs
Auf der Höhe 14
53797 Lohmar
(Anfahrt)

Tel.: 02246 / 94 99 531
Handy: 0178 / 6202240
Per E-Mail
Zum Kontaktformular