Förderungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten bei Neubauvorhaben oder Sanierung eines Bestandsgebäudes die Investitionen fördern zu lassen. Die Bundesländer haben dazu teilweise eigene kleinere Programm aufgelegt. Die bekanntesten sind jedoch die Förderprogramme der KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) wie auch des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Bei der Kfw-Bank können Sie zinsgünstige Darlehen aber auch Zuschüsse für Einzelmaßnahmen und KfW-Effizienzhäuser beantragen. Das BAFA fördert energetische Sanierungsmaßnahmen wenn diese im Zusammenhang mit regenerativen Energien stehen. Auch die sog. Vor-Ort-Energieberatung wird mit bis zu 50 % der Kosten bezuschußt.

Um in den Genuss der Kfw- Förderung zu gelangen müssen die Vorhaben von einem zugelassenen Energieberater vorab überprüft, evtl. berechnet und bestätigt werden.

Alle Maßnahmen die zu einem energieeffizienterem Haus beitragen, wie Heizungstausch / -optimierung, Dämmarbeiten oder auch Fensteraustausch können bezuschusst werden. Je nach Investition bei Ein- oder Mehrfamilienhäusern können diese mehrere tausend Euro sein - nutzen sie unsere Fördermittelberatung!

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie nur einen kleinen Auszug aus dem gesamten sehr umfangreichen Förderprogramm. Gerne informieren wir Sie über Ihre persönlich möglichen Fördermöglichkeiten und welche Anforderungen erfüllt sein müssen.

 

1 1 1 1 1 Rating 3.60 (5 Votes)

Kontaktdaten

Dipl. Ing. Barbara Ludwigs
Auf der Höhe 14
53797 Lohmar
(Anfahrt)

Tel.: 02246 / 94 99 531
Handy: 0178 / 6202240
Per E-Mail
Zum Kontaktformular